Daniel P.

Daniel_Foto_Blog_1Daniel P. stellt sich vor:Daniel_Foto_Blog_2

Hallo, mein Name ist Daniel P. und ich leide unter starkem Haarausfall. Ich habe schon sämtliche Produkte ausprobiert, aber leider hat nichts geholfen. Ich bin verzweifelt im Alter von 28 Jahren schon darunter leiden zu müssen.

 

 

 

 

1.Termin bei Hairdreams-Spezialist Haar-Zauber

Feedback von Friseurin Kerstin Richter:

Daniel hatte seinen ersten Termin bei uns im Salon. Er leidet schon seit Jahren unter Haarausfall, der vor allem am Hinterkopf sichtbar ist. Ich denke, er ist ein vielversprechender Kandidat, da seine Haarfollikel noch mit Haaren gefüllt sind.

 

 

Daniel’s Partnerin begleitet seine Therapie auch über ihren persönlichen Blog: justry-produkttests.de

Hier der erste Blogeintrag zum nachlesen:

Desto öfter ich mit der U-Bahn die Stadt durchquere, desto öfter sehe ich auch das leider schon sehr viele Männer in jungen Jahren an Haarausfall leiden. Mich persönlich stört das kaum, denn mein Mann (27 Jahre alt) hat genau dasselbe Problem aber ich liebe ihn mit kurz rasierten Haaren. Aber unfair ist das schon!  Ich will gar nicht daran denken, wie schlimm das für Frauen sein muss. Wir haben schon viele Ärzte besucht und wirklich viel ausprobiert um den Haarausfall zu stoppen. Sogar über eine Haartransplantation hat er nachgedacht. Ich kann das schon verstehen… Mit 17 fing es an und das geht einfach nicht, dass ist viel zu früh und einfach schrecklich. Aber was soll man tun? Die einzige Lösung war es Tabletten zu schlucken, die verhindern, dass es sich verschlimmert aber davon kommen die Haare auch nicht zurück.Daniel_Foto_Blog_3

Vor einigen Monaten habe ich über die Men´s Health Website an einem Gewinnspiel teilgenommen. Der Preis war eine Intensivbehandlung mit dem  „stop & grow“ Mittel der Firma „Hairdreams“ über den Zeitraum von 6 Monaten. Die damals versandten Fotos waren anscheinend so aussagekräftig, dass wir doch tatsächlich gewonnen haben. Ich persönlich bin sofort an die Decke gesprungen als ich das gelesen habe! Mein Mann dagegen meinte „ja wirkt ja bestimmt eh nicht, tut ja nichts von dem ganzen Zeug!“. Ich war irgendwie enttäuscht, denn ich wusste, dass die Behandlung einen Wert von bis zu 2.500€ hat. Schnell habe ich heraushören können, dass es einfach nur die Angst vor einer erneuten Enttäuschung ist und nachdem wir den ersten Friseurbesuch hinter uns hatten, sah das gleich wieder ganz anders aus.Daniel_Haare

Zuerst wurde das „PHT-Elixir“, welches eine hochkonzentrierte Intensivkur ist, aktiviert. Dies geschieht,  indem die Zugabe des Taurin-pulvers direkt in das Wirkkonzentrat gegeben wird, welches kinderleicht durch Knopfdruck erfolgt. Nun trägt man etwas von dem Elixir auf die betroffenen Stellen auf und lässt es einwirken.  Am besten sollte man das Elixir nach dem aktivieren noch einige Zeit stehen lassen, denn durch die Zugabe des Taurin-pulvers ist es ein wenig krümlig. Ist das Pulver komplett aufgelöst, spürt man nur etwas Feuchtes auf dem Kopf, welches nach dem einreiben schnell trocknet und keinen Film hinterlässt, das ist natürlich sehr angenehm. Das Ganze sollte man 1-2x täglich benutzen. Das tut man natürlich dann zuhause.

Ein Applikator ist für bis zu drei Anwendungen ausgelegt und enthält 12mg. Ein Set enthält 10 Applikatoren, diese entsprechen dem Bedarf für circa einen Monat. Natürlich sind wir total ungeduldig und würden uns wünschen, dass es sofort Unmengen an neuen Haaren gibt aber jetzt ist erst einmal Geduld angesagt. Nach 4 Wochen müssen wir erneut in den Salon „Haar-Zauber“ und werden dann über die Kopfhautanalyse erfahren ob und wenn überhaupt etwas gewachsen ist, wie viel und wie schnell 😀 Man ist das aufregend! Wir halten euch natürlich auf dem laufenden und möchten euch anbieten, Fragen gern privat zu beantworten.

2.Termin nach 3 Wochen bei Hairdreams-Spezialist Haar-Zauber

Feedback von Friseurin Kerstin Richter:

Bei Daniels zweitem Behandlungstermin ist noch keine Veränderung zu sehen. Erfahrungsgemäß sieht man bei jungen Männern erst nach ca. 3 Monaten Erfolge. Außerdem konnten wir beobachten, dass je jünger die Männer sind, desto besser schlägt die Therapie an.

No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.